Am Freitag wurde der Vertrag mit der AOK Gesundheitskasse verlängert !

Die AOK ist nun seit über 20 Jahre Partner des EHV Aue ! Foto von links :

Martin Schmidt - Leiter Vertriebscenter Erzgebirge , Rüdiger Jurke , Jens Berghold Regionalgeschäftsführer !

 

Eigentlich gibt es immer eine große Verabschiedung. Mit Musik, viel Applaus und so mancher Träne. Wir möchten wenigstens so unseren vier Jungs TSCHÜSS sagen! 

Heute sagen wir Danke, Vilius Rasimas 

Der litauische Bär kam aus der französischen Liga zu uns ins Erzgebirge. Das Spiel der litauischen Nationalmannschaft gegen Weltmeister Frankreich, in dem „Willy“ überragend gehalten hat und bester Spieler wurde, war der letzte ausschlaggebende Punkt für seine Verpflichtung. Während der Reise nach Japan hat sich „Willy“ besonders durch seine fotografischen Fähigkeiten in Szene gesetzt. Seine kurzen Videos waren in den sozialen Medien ein riesiger Erfolg.

Natürlich hätten sich „Willy“ und auch wir uns gewünscht, dass er mehr solcher tollen Leistungen wie gegen Coburg, wo er Garant für den Sieg gegen die Aufsteiger war, gezeigt hätte. Leider hat dies nicht immer so geklappt. Allerdings war „Willy“ mit seiner Art ein enorm wichtiger Teil für die Mannschaft.

Privat hat sich während seiner Zeit in Aue auch einiges geändert: so wurde er Vater einer Tochter Nida, welche am 11. August 2019 geboren wurde.

Wir wünschen „Willy“ alles Gute! Und vielleicht sieht man sich irgendwann, irgendwo mal wieder.

 

Eigentlich gibt es immer eine große Verabschiedung. Mit Musik, viel Applaus und so mancher Träne. Wir möchten wenigstens so unseren vier Jungs TSCHÜSS sagen! 

Heute sagen wir Danke, Sebastian Naumann 

Wohl eines der ganz großen Talente der SC DHfK Leipzig. Aber der Kreuzbandriss stoppt seine Karriere. Obwohl noch im Reha-Aufbautraining befindlich, verpflichteten wir ihn für die Saison 2017/18. Allerdings konnte er aufgrund seiner Verletzung erst später in die Saison einsteigen. Verletzungen – die waren auch in Aue sein Problem. Immer wieder meldete sich sein Knie. So wurden es in drei Jahren nur 64 Spieleinsätze, in denen er 74 Tore erzielte. Besonders sein Abwehrverhalten, welches auf der Außenposition sehr gut war, muss man erwähnen.

„Basti“ bleibt in der Region und wird sich Plauen-Oberlosa anschließen. Also werden wir ihn auch im kommenden Jahr wieder in der Erzgebirgshalle begrüßen können.

Alles Gute und Danke für drei Jahre EHV Aue!



Eigentlich gibt es immer eine große Verabschiedung. Mit Musik, viel Applaus und so mancher Träne. Wir möchten wenigstens so unseren vier Jungs TSCHÜSS sagen! 

Heute sagen wir Danke, Benas Petreikis 

Im August 2017 wurde Benas von Union JURI Leoben nachverpflichtet, da sich Sebastian Paraschiv schwer verletzt hatte. An der Seite von Eric Meinhardt wurde er so einer unserer wichtigsten Spieler. Aber auch privat ging für ihn einiges in Erfüllung: seine Zwillinge Ajus und Nojus kamen am 5. Oktober 2018 im Auer Helios Klinikum zur Welt.

In der Saison 2019/20 wurde er zum Lenker und Denker unserer Spiele und war auf dem Feld der Führungsspieler. Natürlich wurden Spitzenclubs auf die Klasse von Benas aufmerksam. Nun wechselt er zum TuS Nettelstedt, wo er in der kommenden Saison mit seiner neuen Mannschaft den Aufstieg schaffen möchte, um seinen Traum von der 1. Liga zu realisieren.

Benas erzielte in 86 Punktspielen für den EHV Aue 332 Tore – davon 31 Siebenmeter.

Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute und bis bald in der neuen Saison!

 

Eigentlich gibt es immer eine große Verabschiedung. Mit Musik, viel Applaus und so mancher Träne. Wir möchten wenigstens so unseren vier Jungs TSCHÜSS sagen!

Heute sagen wir Danke, Ladislav Brykner

„Ladi“ zum zweiten! Nach seiner ersten Zeit von 2012 bis 2016 in Aue und dem anschließenden Wechsel nach Bad Blankenburg spielte er ab der Saison 2018/19 wieder in Aue.
„Ladi“ wurde von seinen Mitspielern auf Anhieb in den Mannschaftsrat gewählt. Das zeigt von Anfang an seine Stellung innerhalb der Mannschaft. Seine bedingungslose Spielweise hatte natürlich die ein oder andere Verletzung zur Folge. Sein ursprünglicher Einjahresvertrag wurde dann um ein weiteres Jahr verlängert. Wenn „Ladi“ spielte, war er für die Mannschaft in Abwehr und Angriff immer ein wichtiger Bestandteil und Faktor für so manchen Sieg. Insgesamt absolvierte „Ladi“ in den letzten beiden Jahren 44 Spiele für den EHV, in denen er 177 Tore erzielte.
Auch „Ladi“ hat sich etwas verändert: am vergangenen Mittwoch 17. Juni 2020 ist er Vater einer Tochter Klaudia geworden.
Wir wünschen den Drei alles Gute und viel Glück! „Ladi“ werden wir, wie „Basti“, nächstes Jahr wiedersehen, wenn er mit Plauen-Oberlosa gegen unser Juniorteam auflaufen wird.
Danke für die letzten beiden und insgesamt sechs Jahre EHV Aue!

Image
EHV Aue e.V.
Ringstraße 15
08294 Lößnitz
03771 54 77 6

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok