Das Eigengewächs Sebastian Paraschiv (46 Tore) hat seinen Vertrag beim EHV Aue bis 2025 verlängert.
O-Ton Rüdiger Jurke: „Sebi hat sich in den letzten beiden Jahren zu einem Führungsspieler entwickelt und ist enorm wichtig für unsere Planung. Daher sind wir froh, dass er langfristig beim EHV unterschrieben hat.“

Adrian Kammlodt (52 Tore) wechselt nach der Saison zum Ligakonkurrenten TV Großwallstadt. Der Halblinke wechselte vor 3 Jahren von Dresden nach Aue und entwickelte sich in den drei Jahren hier zu einem sehr guten Zweitligaspieler. Nun hat er eine neue sportliche Herausforderung gesucht.
O-Ton Rüdiger Jurke: „Wir finden es schade, dass Adrian uns verlässt. Aber so ist der Handballsport, und ich weiß, dass er alles geben wird um unser Ziel, den Klassenerhalt zu erreichen. Wir wünschen Adrian für die Zukunft alles Gute in seinem neuen Verein!“

Erstes Testspiel in der Wintervorbereitung mit maximal 550 Zuschauern. Der EHV Aue bestreitet am kommenden Mittwoch, 19.01.2022 um 17.00 Uhr sein erstes Testspiel der Wintervorbereitung gegen das tschechische Spitzenteam Dukla Prag. Trainiert wird die Mannschaft aus Tschechien von unserem langjährigeren Spieler Michal Tonar.

Verzichten muss der EHV dabei weiterhin auf Kevin Lux und voraussichtlich auch auf Bengt Bornhorn.

Ein weiteres Testspiel in der Erzgebirgshalle findet am Dienstag, 25.01.2022 18.00 Uhr gegen den HSC 2000 Coburg statt.

Zu den Vorbereitungsspielen gilt in der Erzgebirgshalle die 2G-Plus-Regelung sowie eine Kontaktnachverfolgung.

Auswärts testet der EHV Aue am 21.01.2022 um 17.00 Uhr in Plzen sowie am 28.01.2022 um 18.00 Uhr in Eisenach.

EHV trauert um Handball-Legende Hannes Höger


Am 07. Januar 2022 starb nach langer Krankheit Johannes Höger im Alter von 81 Jahren.


Die EHV-Familie verliert mit "Hannes", wie ihn alle nannten einen großartigen Menschen.
Er war der prägende Torhürter der 60er und 70er Jahre im Auer Handball. Er spielte für die BSG WISMUT Aue sowohl Feld- als auch Hallenhandball und war als erzgebirgische Frohnatur deutschlandweit sehr beliebt.
Als Vereinsmitglied war Hannes, so lang es ging, stets bei unseren Heimspielen und da ein geschätzter Gesprächspartner.


Unser tiefes Mitgefühl und unser allerherzlichstes Beileid gelten den Hinterbliebenen, insbesondere seinem Sohn Uwe, welcher sich in unserem Verein engagiert.
Wir werden seinen Namen und sein Wirken stets in Ehren halten.

Liebe Fans und Sportfreunde des Auer Handballsportes,
sehr geehrte Damen und Herren,

nun ging das zweite außergewöhnliche Jahr, welches durch die Corona-Pandemie bestimmt gewesen ist, zu Ende.

Selbst musste unser EHV mit diesen weiteren und veränderten Herausforderungen zurechtkommen.

Auch in unserem Verein haben wir umfangreiche Diskussionen über den effektiven Weg unter Berücksichtigung aller coronabedingten Einschränkungen führen müssen.

Wir glauben, dass es uns auch wieder gemeinsam mit unserer „Handballfamilie" gelungen ist, die Voraussetzungen zu schaffen, um den Herausforderungen der zweiten Handball-Bundesliga auch im 30. Jahr des Bundesligahandballsports in unserer Heimatstadt gerecht zu werden.

Für das kommende Jahr wünschen wir unserer großen „Handballfamilie“, Ihnen, Ihren Familien und Ihren Lieben viel Gesundheit für das Jahr 2022.

Wir wünschen uns Allen weiteren sportlichen Erfolg, verbunden mit den vielen positiven Momenten, die unser aller Leben so lebenswert macht.

Mit einem herzlichen Glück Auf

Lutz Lorenz
Präsident

Image
EHV Aue e.V.
Ringstraße 15
08294 Lößnitz
03771 54 77 6

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok