Das letzte Heimspiel in dieser Saison am Sonnabend, 26.6.2021 18.00 Uhr
gegen den Wilhelmshavener HV kann der EHV Aue endlich wieder vor Zuschauern
durchführen!

An diesem Tag sind laut Hygienekonzept in der Erzgebirgshalle 796 Zuschauer
zugelassen.

Die zu Beginn der Saison erworbenen Dauerkarten haben natürlich ihre
Gültigkeit.

Tagestickets für das Spiel können als print@home-Tickets kommenden Montag,
21.6.2021 ab 10.00 Uhr über unsere Homepage www.ehv-aue.de
<http://www.ehv-aue.de>  erworben werden.

Am Mittwoch, 23.6.2021 besteht zudem in der Zeit von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr
die Möglichkeit, dann eventuell noch vorhandene Resttickets direkt in der
Erzgebirgshalle zu kaufen. An diesem Tag ist ausschließlich Barzahlung
möglich.

Telefonische Ticketreservierungen sowie Reservierungen per Mail sind leider
nicht möglich!

Am Spieltag bitten wir, die geltenden Hygienevorschriften in der Halle
(Abstandsregelung, Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes während
der gesamten Spieldauer - auch auf den Plätzen) unbedingt einzuhalten. Es
besteht (nach heutigem Stand) keine Testpflicht.

Zur Nachverfolgung von Infektionsketten ist der Gesundheitsbogen vollständig
ausgefüllt und unterschrieben beim Einlass in die Halle vorzulegen. Dieser
steht zum Download auf der Homepage des EHV Aue zur Verfügung.

Die Halle öffnet am Spieltag 16.30 Uhr. Wir freuen uns auf Euch!

MBR medical beauty research bleibt Co-Sponsor des EHV Aue
Nicht nur der Tabellenstand des EHV Aue sieht gut aus – für gutes Aussehen bei Männern und Frauen sorgt auch die Firma MBR medical beauty research mit Sitz in Bad Schlema.
Das Unternehmen wird den Verein auch in der kommenden Saison als Co-Sponsor unterstützen. Am vergangenen Montag unterzeichneten der Geschäftsführer und Inhaber der MBR medical beauty research, Willi Hermann Watkowiak (Mitte) und Rüdiger Jurke im Beisein von Kapitän Kevin Roch den Vertrag.
Der EHV Aue sagt „Danke“!

Aki Egilsnes unterschreibt Zweijahresvertrag - EHV findet Ersatz für Gabriel De Santis –
Aki Egilsnes wird für die kommenden zwei Jahre das Trikot des EHV Aue tragen. Der 24-jährige Linkshänder wurde in Westmanns auf den Färöer-Inseln geboren. Er spielte zwölf Mal für die Nationalmannschaft und erzielte dabei 38 Treffer. In der laufenden Saison traf er in 18 Spielen 90 Mal für den isländischen Erstligisten KA Akureyri.
O-Ton Rüdiger Jurke: „Wir freuen uns, einen Spieler gefunden zu haben, der uns auf dieser Position verstärken wird. Bisher haben wir sehr gute Erfahrungen mit Spielern aus Island bzw. der isländischen Liga gemacht. Danke dafür auch noch einmal an Runar, der uns bei der Vermittlung geholfen hat.“

Foto: Vísir/Bára

Nach Spiel in Fürstenfeldbruck sagten drei EHV-Akteure „Servus“
Interimstrainer Runar Sigtryggsson hat seine „Mission Klassenerhalt“ erfüllt und kehrte nach sechs Monaten EHV Aue am Sonntag in seine Heimat Island zurück.
O-Ton Rüdiger Jurke: „Danke Runar! Du hast trotz aller Schwierigkeiten einen hervorragenden Job gemacht. Ein toller Mensch und Trainer!“


Gabriel De Santis verabschiedete sich bereits vor dem Spiel am Sonnabend von der Mannschaft. Nach seinem Kreuzbandriss wird er in der nächsten Woche in Kopenhagen operiert. Gabriel spielt ab der kommenden Saison für den italienischen Verein Junior Fasano Pallamano.


Anadin Suljakovic kehrte einen Monat früher nach Wetzlar zurück. Aufgrund seines Doppelspielrechtes – er hat bei den Hessen auch einen Zweijahresvertrag – soll er in den letzten Spielen Erfahrungen in der 1. Bundesliga sammeln.
Der EHV Aue bedankt sich bei Anadin und bei der HSG Wetzlar für die gute Zusammenarbeit!

Interimstrainer Runar Sigtryggsson – in Fürstenfeldbruck sein letztes Spiel
Eigentlich sollte er nur bis zum Ende des letzten Jahres bleiben. Dann bis März dieses Jahres. Nun ist es doch bis fast zum Ende der Saison geworden.
Die Zielstellung lautete: Klassenerhalt. Nach einer Saison, in welcher der EHV Aue so „gebeutelt“ war, wie kein anderer Verein.
Mit dem Sieg am vergangenen Sonntag gegen Bad Schwartau stehen 30 Punkte, die für den Klassenerhalt reichen sollten, auf dem Konto des EHV.
Runar Sigtryggsson bestreitet daher am Sonnabend das letzte Spiel mit seiner Mannschaft in Fürstenfeldbruck und reist am Sonntag zurück nach Island. Dort warten auf ihn seine Familie, die er ½ Jahr nicht gesehen hat und wichtige Termine, welche nicht verschoben werden konnten.
O-Ton Rüdiger Jurke: „Ich bin Runar unheimlich dankbar, dass er uns Ende November in einer schweren Situation geholfen und trotz schwieriger Umstände bereits sieben Spieltage vor Saisonende die 30 Punkte-Marke erreicht hat. Ein überragender Trainer!“
Die dann noch ausstehenden fünf Spiele der Saison, aus denen die Jungs des EHV weitere Punkte holen wollen, werden von Co-Trainer Kirsten Weber und Torwarttrainer Michael Hilbig geleitet.

Image
EHV Aue e.V.
Ringstraße 15
08294 Lößnitz
03771 54 77 6

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok