Auf Roberto ist in jeder Situation Verlass

 

Der WochenENDspiegel im Interview mit Renato Lades

Renato Lades als „Mädchen für alles“ sorgt für das Funktionieren des EHV-Spielbetriebes

Es gibt durchaus Zeitgenossen, die mit der Berufsbezeichnung „Mädchen für alles“ nur schlecht leben können. Nicht so Renato Lades. Der 58-jährige, gelernte Elektromontierer ist seit sieben Jahren bei der EHV Aue Marketing und Spielbetriebs GmbH   angestellt und erfüllt seither seinen Job mit Hingabe und Engagement. Geschäftsführer Rüdiger Jurke nennt den gebürtigen Thalheimer einfach nur „Roberto“ und weiß seine Umsicht sehr zu schätzen. Dessen   Aufgabengebiet reicht von „A“ wie Anbringen der Werbebanner bis „Z“ wie Zusammenstellung von Bestellungen für unterschiedliche Zwecke. Dazwischen liegen  die Vor- und Nachbereitung der Heimspiele, die Ausstattung der 1. und 2. Mannschaft, die Betreuung der VIP-Räume, die Absicherung des Caterings oder des EHV-Standes beim Salzmarkt in Lößnitz. „Bei Heimspielen kann es schon vorkommen, dass der Arbeitstag sehr zeitig beginnt und gegen 23 Uhr endet. Doch das ist für mich kein Problem. Im Gegenteil. Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich nach früheren Montageinsätzen und Zeiten der Arbeitslosigkeit beim EHV diese Chance erhalten habe“, so Roberto. Bei ihm  fallen Hobby und Arbeit weitgehend zusammen.

 Vom „Handballvirus“ sind auch Ehefrau Katrin und seine beiden Söhne befallen. Während seine „bessere Hälfte“ beim Ticketverkauf aushilft, sind Benjamin und Tim immer zur Stelle, wenn Not am Mann ist. Außerdem schlägt Tim die Trommel und trainiert in der SG Nickelhütte Aue die E-Jugend. 

Dass Renato Lades die Entwicklung seines Vereins mit Interesse verfolgt, versteht sich von selbst. So wünscht er sich die Modernisierung der Erzgebirgshalle ebenso wie einen guten Mittelfeldplatz seiner Jung nach Saisonabschluss.  Lobende Worte findet Renato Lades für die Arbeit von Rüdiger Jurke und des Cheftrainers Stephan Swat. Sie seien für den Verein ein großer Gewinn, schätzt er ein.  Eine gewisse Sorge bereitet ihm allerdings der Altersdurchschnitt der Fans. Aktuell geht es Renato „Roberto“ Lades darum, dass die Saison 2019/2020 gut vorbereitet beginnen kann. Seinen Betrag wird er auch künftig leisten. Das ist für ihn schlichtweg eine Ehrensache. hjs 

Bildtext 

Renato Lades sorgt mit seiner umsichtigen Arbeit dafür, dass im EHV alles reibungslos funktioniert.
Bleibt zu hoffen, dass er seine Arbeit noch viele Jahre zum Wohl des Vereins verrichten kann.
Foto: H.-J. Schwochow

Image
EHV Aue e.V.
Ringstraße 15
08294 Lößnitz
03771 54 77 6

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok