Vorbericht HC Erlangen II

HC Erlangen II – EHV Aue am Sonnabend, 26.11.2022, 20:00 Uhr, Karl-Heinz-Hiersemann-Halle Erlangen

TOP-Spiel in der 3. Liga Ost!

Der Tabellen-Zweite HC Erlangen II empfängt den Tabellen-Ersten EHV Aue zum absoluten Spitzenspiel in der 3. Liga Ost. Im zwölften und damit letzten Hinrundenspiel trennt beide Mannschaften nur ein Punkt. Der Sieger kann sich somit als „Herbstmeister“ fühlen. Die Reserve von Bundesligist Erlangen verlor bislang nur am 2. Spieltag beim Oranienburger HC, gestaltete seine Spiele seither recht abgeklärt und souverän, was ein Torverhältnis von +85 Toren zeigt. Der Spitzenreiter aus dem Erzgebirge blieb bisher ungeschlagen, musste lediglich mit einem Unentschieden in Hildesheim einen Punkt abgeben und hat mit +67 Toren ebenfalls ein gutes Torverhältnis aufzuweisen. Eine Partie auf Augenhöhe und Spitzenhandball erwartet die Zuschauer in der altehrwürdigen Karl-Heinz-Hiersemann-Halle (KHHH). Geleitet wird die Partie von den Schiedsrichtern David Gierke / Korbinian Konwitschny aus Bayern. Beide gehören dem DHB-Drittliga-Standardkader an und leiteten bisher 87 Drittliga-Partien. Die Erzgebirger hatten in dieser Woche einige gesundheitliche Probleme innerhalb der Mannschaft, sodass am Dienstagabend sogar das gemeinsame Mannschaftstraining abgesagt wurde und jeder, der konnte, individuell trainierte bzw. regenerierte. Ab Mittwoch füllten sich die Reihen jedoch wieder, und zur Videovorbereitung am Donnerstagabend saßen - bis auf Elias Bombelka - alle Spieler im Videoraum. Trainer Stephan Just machte in dieser Sitzung deutlich, dass Erlangen mit seiner Mischung aus jungen, wilden Spielern und erfahrenen Handballern eine sehr gefährliche Mannschaft ist, die „ihr Ding 60 Minuten durchziehen“ und Fehler im Aufbauspiel „gnadenlos bestrafen“. So gilt es, die Fehlerquote im eigenen Angriffsspiel gering zu halten und - wie in den letzten Spielen - die sich bietenden Chancen konsequent zu verwerten. Stephan Swat (sportlicher Leiter) sagt zu dem Spiel: „Wir freuen uns auf die Partie und wollen natürlich auch in Erlangen weiterhin ungeschlagen bleiben. Die Partie gegen die Franken wird zeigen, wie weit jeder Einzelne schon ist, und wie wir gegen eine Top-Mannschaft als Team auftreten. Ich erwarte eine hart umkämpfte Partie, mit dem hoffentlich besseren Ende für uns.“ Wie zuletzt in Bayreuth hoffen die Erzgebirger auf eine laustarke Fanunterstützung in Erlangen. Der HC Erlangen startete extra für das Spitzenspiel einen Online-Ticketverkauf auf seiner Homepage mit folgendem Wortlaut: „Karten für das Duell Erster gegen Zweiter am kommenden Samstag, 26.11.2022 20:00 Uhr gegen den Traditionsverein, Zweitligaabsteiger und Wiederaufstiegsfavoriten aus Aue erhaltet Ihr unter https://ticketshop-hcerlangenev.reservix.de auf unserer Homepage. Am Wochenende herrscht freie Platzwahl in den Blöcken. Die Blöcke F und G sind für die Gästefans. Kinder bis 6 Jahre erhalten freien Eintritt.“ Karten gibt es aber nach Aussage der Verantwortlichen aus Erlangen auch in ausreichender Stückzahl an der Abendkasse.

Wer nicht live vor Ort dabei sein kann, hat die Möglichkeit das Spiel auf www.sportdeutschland.tv zu verfolgen (Streaming-Kosten 4,50 EUR).

Image
EHV Aue e.V.
Ringstraße 15
08294 Lößnitz
03771 54 77 6