// Widget Handball.net

Spielbericht #2 Bernburg

Der EHV Aue siegt nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit mit 25:30 (13:10) in Bernburg.
Wie schon im ersten Heimspiel kamen die Auer Männer nur schwer ins Spiel. So lag man bereits in der 13. Spielminute mit 6:3 im Hintertreffen, sodass Trainer Stephan Just bereits zur grünen Karte greifen musste. Durch Tore von Mubenzem, Jerebie und Gansau schaffte man in der 17. Minute den Anschlusstreffer zum 7:6 und in der 27. Minute den Ausgleichstreffer zum 10:10 durch Maximilian Lux! Durch eine 2-Minutenstrafe gegen Jerebie und zwei unnötige technische Fehler geriet der EHV Aue jedoch bis zur Halbzeitpause mit 13:10 in Rückstand.
Die Halbzeitansprache vom Cheftrainer fiel deutlich aus und so konnten durch Treffer von Jerebie, Roch 2x und Gansau der Pausenrückstand schnell in eine 13:14 Führung in der 37. Minute gedreht werden. Man war wieder im Spiel und legte eine andere Körpersprache an den Tag. Bernburg wehrte sich jedoch und ging selbst in der 41. Minute wieder 17:16 in Führung. Mit einem 0:5 Lauf nutzten die Auer jedoch eine 2-Minuten Strafe und eine rote Karte gegen Bernburg clever aus und stellten bis zum 17:21 in der 50. Minute die Weichen auf Sieg. Maximilian Lux hätte in der 54. Minute schon alles klar machen können, als er beim Stand von 21:25 bei einem Konter völlig frei an dem Bernburger Torhüter scheiterte und Bernburg beflügelt durch diese Parade nochmal auf 23:25 (55. Min) verkürzte. Lux war es jedoch auch, der durch seine Tore 6,7 und 8 an diesem Nachmittag den Sieg mit 25:30 nach Hause brachte.
Neben Maximilian Lux (8/1) zeigte sich vor allem in der 2. Halbzeit auch Elias Gansau (7) wieder treffsicher und Kevin Roch (5) feierte nach seiner Erkrankung einen starken Einstand. Pascal Bochmann mit 19 Paraden erwischte ebenfalls einen starken Abend und war der erhoffte Rückhalt.
Fazit: 30 starke Minuten reichten diesmal zum 1. Auswärtssieg, Auftrag erfüllt, 2 Punkte geholt, die Jungs sind in der Saison angekommen, müssen sich aber weiter Steigern und schon im nächsten Auswärtsspiel am Samstag in Baunatal von der 1. Minute an Selbstbewusster und zielstrebiger auftreten.
Weitere Torschützen in Auer Reihen: Jerebie 3, Levak 2, Paraschiv 2, Mubenzem 2, Slachta 1
Aue:
7-Meter 1/1
2-Minuten Strafen: 5 (Roch, Lux, Jerebie, Levak, Gansau)
Bernburg:
7-Meter 2/2
2-Minuten Strafen: 3 (Friedrich, Gehlert, Krömke)
Rote Karte: 1 (Herda)

Image
EHV Aue e.V.
Ringstraße 15
08294 Lößnitz
03771 54 77 6