Drei EHV-Akteure verabschiedet

Nach Spiel in Fürstenfeldbruck sagten drei EHV-Akteure „Servus“
Interimstrainer Runar Sigtryggsson hat seine „Mission Klassenerhalt“ erfüllt und kehrte nach sechs Monaten EHV Aue am Sonntag in seine Heimat Island zurück.
O-Ton Rüdiger Jurke: „Danke Runar! Du hast trotz aller Schwierigkeiten einen hervorragenden Job gemacht. Ein toller Mensch und Trainer!“


Gabriel De Santis verabschiedete sich bereits vor dem Spiel am Sonnabend von der Mannschaft. Nach seinem Kreuzbandriss wird er in der nächsten Woche in Kopenhagen operiert. Gabriel spielt ab der kommenden Saison für den italienischen Verein Junior Fasano Pallamano.


Anadin Suljakovic kehrte einen Monat früher nach Wetzlar zurück. Aufgrund seines Doppelspielrechtes – er hat bei den Hessen auch einen Zweijahresvertrag – soll er in den letzten Spielen Erfahrungen in der 1. Bundesliga sammeln.
Der EHV Aue bedankt sich bei Anadin und bei der HSG Wetzlar für die gute Zusammenarbeit!

Image
EHV Aue e.V.
Ringstraße 15
08294 Lößnitz
03771 54 77 6

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok