„Überragend“ Bornhorn rettet EHV einen Punkt

 

Die Chemnitzer Morgenpost mit dem Spielbericht aus Lübeck.

Der EHV belohnt sich für eine starke zweite Halbzeit mit einem Punkt! Gut eine Woche vor dem Heimduell mit Spitzenreiter Essen haben die Auer ein 23:23 beim VfL Lübeck-Schwartau erkämpft.

„Wahnsinn! Die nächste Überraschung“, strahlte Manager Rüdiger Jurke: „BadSchwartau hatte sich vor der Saison den Aufstieg auf die Fahne geschrieben. Sie konnten mit voller Kapelle gegen uns antreten. Jetzt fahren wir zum ersten Mal seit fünf Jahren nicht mit leeren Händen wieder nach Hause.“ Während die Gastgeber, die vor 1800 Zuschauern zur Pause 14:10 führten, enttäuscht das Parkett verließen, bejubelten die Erzgebirger vor allem einen Mann: Bengt Bornhorn. Der Kreisläufer verwertete Sekunden vor der Schlusssirene das sensationelle Zuspiel von Benas Petreikis und versenkte die Kugel im Netz. Jurke: „Überragend. Bengt wird von Woche zu Woche immer stärker.“ Jurke lobte zudem die starke Abwehrarbeit in der zweiten Halbzeit. „Vilius Rasimas kommt sieben Minuten vor Schluss und hält vier entscheidende Bälle. Er wird oft getadelt. Heute hat er sich ein Lob verdient“, so der Manager.Bornhorn war mit 7/5 Toren der beste EHV-Werfer. Ladislav Brykner traf aus dem Spiel heraus vier Mal. „Unsere Erfolgsstory geht weiter. Gegen Essen muss die Halle voll werden, das haben sich die Jungs einfach verdient“, betonte Jurke. om

Image
EHV Aue e.V.
Ringstraße 15
08294 Lößnitz
03771 54 77 6

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok