Der EHV Aue trauert um eine besondere Frau

 

Am 30. August 2019 schloss Christa Rockstroh für immer die Augen.

Christa kannten alle in der Erzgebirgshalle – zumindest alle, die in Block C sitzen.

Keine hat ihre Jungs so enthusiastisch angefeuert wie sie.

Sie hat nach Siegen mit ihren Jungs gefeiert und war traurig nach Niederlagen.

Irgendwie war sie auch etwas positiv verrückt.

Als sie nach ihrem Schlaganfall letztes Mal in der Erzgebirgshalle war, wurde sie durch Hallensprecher Heiko Schulz begrüßt, und sie bekam Applaus, wie ihre Lieblinge nach einem Torerfolg.

Das war für sie noch einmal ein besonderer Moment.

Selbst bei ihrem letzten Gang denkt Christa an ihren EHV Aue. Statt Blumen und Kranzspenden soll für den Nachwuchs gespendet werden.

 

Eine tolle Frau, und ein einmaliger Fan!

 

Ruhe in Frieden, Christa.

Image
EHV Aue e.V.
Ringstraße 15
08294 Lößnitz
03771 54 77 6

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok